Säure-Basen-Test nach Sander

Der Säure-Basen-Test nach Sander bestimmt den Säure-Basen-Haushalt und weist eine mögliche Übersäuerung des Körpers nach. Das Testergebnis bildet die Grundlage einer gezielten Therapie, um den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen.

Säure-Basen-Test Vorteile

  • Urintest zur Bestimmung des Säure-Basen-Tagesprofils
  • Übersäuerung nachweisen
  • Einfache Durchführung
  • hochwertiger Schnelltest mit Laborauswertung

Werbung
Säure-Basen-Test nach Sander

Säure-Basen-Test nach Sander

Preis: 58,30 EUR

Durchschnittliche Kundenbewertung:

5 % Rabatt
Gutscheincode: AP31461
* Für alle erworbenen Vorsorgeuntersuchungen
* Inkl. wissenschaftlicher Auswertung
* Gutscheincode am Ende des Bestellvorgangs eintragen
* Gültig bis: 2019-12-31

Was ist ein Säure-Basen-Test?

Ein Säure-Basen-Test nach Sander bestimmt den Säure-Basen-Haushalt mittels einer Urinprobe.

Mit dem Säure-Basen-Test nach Sander können Sie Ihren Säure-Basen-Haushalt bestimmen und eine mögliche Übersäuerung nachweisen.

Der Säure-Basen-Test nach Sander bestimmt den Säure-Basen-Haushalt des Organismus in Form eines Säure-Basen-Tagesprofils.

Eine Urinprobe genügt

Die Basis des Labortests ist eine Urinprobe, die Sie selbst zu Hause gewinnen und in ein Fachlabor einsenden. Dort wird Ihre Probe analysiert. Ziel ist es, die Säurebelastung des Organismus zu bestimmen. Dazu wird der pH-Wert gemessen und daraus die Säurebelastung errechnet.

Grundlage für die Therapie

Sollte der Laborarzt durch den Test eine Übersäuerung feststellen, kann das Testergebnis als Grundlage für eine Therapie gegen Übersäuerung dienen. Eine Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln oder Basensalzen auf Verdacht ist weder sinnvoll noch gesundheitsdienlich. Vielmehr ermöglicht nur eine genaue Analyse des Säure-Basen-Haushalts eine gezielte und effektive Therapie. So kann der Körper effektiv von einer möglichen Übersäuerung befreit werden.

Sie möchten mehr darüber erfahren, was genau Übersäuerung bedeutet und wie der Säure-Basen-Haushalt im menschlichen Organismus funktioniert? Dann finden Sie weiterführende Informationen zum Thema Übersäuerung / Azidose in diesem Beitrag auf Heimtest-Schnelltetsts.de.

Wann ist ein Säure-Basen-Test sinnvoll?

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Säure-Basen-Haushalt aus dem Gleichgewicht geraten ist, können Sie eine mögliche Übersäuerung schnell und einfach mit dem Säure-Basen-Test feststellen. Typische Symptome einer Azidose sind:

  • Erschöpfungszustände
  • nachlassende Leistungsfähigkeit
  • häufige oder dauerhafte Müdigkeit
  • Konzentrationsprobleme
  • Stressanfälligkeit
  • Infektanfälligkeit
  • Hautprobleme
  • brüchige Nägel oder Haare
  • Gelenkschmerzen
  • Muskelschmerzen

Liegen einige der genannten Symptome vor und ist keine anderweitige Erklärung oder Ursache dafür zu finden, bietet der Säure Basen Test die Möglichkeit, eine Übersäuerung als Ursache auszuschließen oder zu bestätigen.

Wie funktioniert der Säure-Basen-Test?

Der Säure-Basen-Haushalt Test nutzt das Verfahren der Säure-Basen-Titration nach Sander. Dieses Messverfahren bestimmt den sogenannten Aziditätsquotienten. Dieser Quotient bezeichnet das Maß der Säurebelastung des Gewebes. Auf diese Weise lässt sich die Übersäuerung messen. Unterschieden werden fünf Abstufungen von Übersäuerung (keine Übersäuerung bis sehr starke Übersäuerung).

Aziditätsquotient aus Tagesprofil

Aus mehreren Urinproben, die Sie über den Tag verteilt gewinnen, wird der Aziditätsquotient bestimmt. Das Tagesprofil des Säure-Basen-Haushalts kann stark schwanken, vor allem durch den Einfluss von Mahlzeiten. Deshalb wird der mittlere Aziditätsquotient bestimmt, also der Durchschnitt der einzelnen Quotienten, aber Sie erhalten auch eine Darstellung des gesamten Tagesprofils im Verlauf.

Einbeziehung der Lebensgewohnheiten

Darüber hinaus protokollieren Sie im Ankreuzverfahren auf einem Fragebogen Ihre Ernährung, also was Sie wann an dem Tag gegessen haben, an dem Sie Ihre Proben für den Säure-Basen-Test entnehmen. Fragen zu Vorerkrankungen, Bewegungsgewohnheiten und Medikamenteneinnahme ergänzen die Auswertung der Urinproben.

Wie zuverlässig und sicher ist der Säure-Basen-Test?

Bei dem Säure-Basen-Test nach Sander handelt es sich um einen Labortest, der in einem zertifizierten Labor durchgeführt wird. Sowohl das Labor als auch der Test unterliegen strengen Qualitätskontrollen. Die Auswertung erfolgt durch erfahrene Fachkräfte. Deshalb können Sie sicher sein, einen qualitativ hochwertigen Schnelltest zu erhalten, der in Deutschland hergestellt und nach standardisierten Verfahren durchgeführt wird.

Was ist in dem Säure-Basen-Testset enthalten?

Mit Ihrem Körperübersäuerungs-Test erhalten Sie per Post das Testset, worin alles enthalten ist, was Sie für die Probengewinnung benötigen. Dazu zählen folgende Materialien und Gegenstände:

  • Urinröhrchen mit Versandgefäßen
  • Urinbecher
  • Etiketten für die einzelnen Proben
  • Anleitung zur Probengewinnung
  • Anleitung zur Online-Befundabfrage
  • Testprotokoll
  • Probenbegleitschein
  • Garantieschein
  • Versandtasche

Nach Erhalt Ihres Testpakets prüfen Sie dieses bitte zunächst auf Vollständigkeit. Achten Sie darauf, das Testset von Kindern fernzuhalten und nicht mit dem Stabilisator in den Urinröhrchen in Berührung zu kommen.

Wie wird der Säure-Basen-Test durchgeführt?

Weil der Säure-Basen Test für Übersäuerung speziell für Privatanwender konzipiert wurde, ist er besonders einfach und unkompliziert durchzuführen. So gehen Sie vor:

Vorbereitung der Probengewinnung

  1. Lesen Sie die Anleitung zur Probengewinnung vollständig und aufmerksam durch, um mögliche Anwendungsfehler von vornherein zu vermeiden. Bitte beachten Sie, dass Sie am Tag der Probensammlung genau an den beschriebenen Ablauf halten müssen. Wählen Sie deshalb einen Tag aus, an dem dies gewährleistet ist. Als Frau wählen Sie bitte einen Tag außerhalb Ihrer Periode.
  2. Sollten Sie basische oder mineralstoffreiche Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, setzen Sie diese mindestens zwei Tage vor dem Tag der Probensammlung ab.
  3. Protokollieren Sie bereits am Vortag des Tages der Probensammlung in dem beiliegenden Testprotokoll Ihre Ernährungsgewohnheiten durch Ankreuzen der zutreffenden Angaben im Fragebogen. Gefragt wird nach dem Konsum von Genussmitteln wie Süßigkeiten, Kaffee, Alkohol, Rauchen, Nahrungsmitteln wie Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Milchprodukten und Vollkornprodukten sowie der Trinkmenge pro Tag. Auch die Uhrzeit der Mahlzeiten soll dokumentiert werden.
    Darüber hinaus wird nach körperlicher Bewegung, Vorerkrankungen, Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln gefragt.

Durchführung der Probengewinnung

  1. Am Tag der Probengewinnung nehmen Sie 5 Urinproben zu folgenden Zeiten: um 6 Uhr, 9 Uhr, 12 Uhr, 15 Uhr und 18 Uhr.
  2. Ihre Mahlzeiten nehmen Sie bitte zu folgenden Zeiten ein: Frühstück unmittelbar nach Gewinnung der ersten Urinprobe um 6 Uhr, Mittagessen nach der dritten Probe um 12 Uhr. Bitte nehmen Sie in der Zwischenzeit keine weitere Mahlzeit zu sich. Nach der fünften Probe um 18 Uhr dürfen Sie wieder essen, wann und was sie möchten.
  3. Um Ihre Urinproben aufzufangen, benutzen Sie den mitgelieferten Urinbecher und füllen Sie den Urin jeweils bis zur Markierung in das vorgesehene Probenröhrchen. Entleeren Sie Ihre Blase danach vollständig und trinken Sie anschließend ein Glas Wasser, um die Urinproduktion fortzusetzen.
  4. Verschließen Sie das Röhrchen sorgfältig und kippen Sie es, um den Urin mit dem Stabilisator zu vermischen.
  5. Beschriften Sie die Röhrchen mit den beiliegenden Etiketten.
  6. Stellen Sie sicher, dass alle Probenröhrchen fest verschlossen und beschriftet sind und das Testprotokoll vollständig ausgefüllt ist.

Verpackung und Versand

  1. Stecken Sie die Probenröhrchen in die Versandgefäße, verschließen Sie diese und stecken Sie schließlich alle Versandgefäße zusammen mit dem Testprotokoll und den Begleitpapieren in die mitgelieferte Versandtasche.
  2. Senden Sie den Umschlag von Montag bis Donnerstag, nicht zum Wochenende oder vor Feiertagen, an das Labor.

Säure-Basen-Test Auswertung

Nach der Analyse Ihrer Urinproben im Labor erhalten Sie eine Auswertung und Beurteilung des Testergebnisses. Dieses können Sie mit dem beiliegenden Code bequem und sicher online abrufen. Neben den Daten und Zahlen der Messergebnisse enthält der Befundbericht auch grafische Darstellungen, die auch für Ungeübte und nicht medizinisch geschulte Leser auf einen Blick eine Beurteilung des Säure-Basen-Haushalts ermöglichen.

Was genau wird untersucht?

Der Säure-Basen-Test nach Sander ermittelt das Tagesprofil Ihres Säure-Basen-Haushalts. Aus jeder Ihrer Urinproben wird der pH-Wert ermittelt. Nach dem Verfahren der Säure-Basen-Titration nach Sander wird dann der Aziditätsquotient (AQ) ermittelt. Der AQ ist abhängig von der Tageszeit und den Mahlzeiten.

Nach den Mahlzeiten steigt die Übersäuerung in der Regel stark an. Deshalb weichen die Referenzwerte für die einzelnen Urinproben voneinander ab. Im Tagesverlauf ergeben sich Durchschnittswerte, die wie folgt kategorisiert werden:

Was bedeuten die Zahlen im Befundbericht?

Die Werte des Aziditätsquotienten (AQ) im Testergebnis des Säure-Basen-Tests sind wie folgt zu interpretieren:

Ein AQ von unter 20 bedeutet keine Übersäuerung,
AQ 20 – 50 bedeutet eine leichte Übersäuerung,
AQ 50 – 70 gleicht einer starken Übersäuerung und ein
AQ von über 80 bedeutet, dass eine sehr starke Übersäuerung vorliegt.

Übersäuerung laut Säure-Basen-Test – was tun?

Sollte Ihr Säure-Basen-Test eine starke oder sehr starke Säurebelastung feststellen, gibt es einige Möglichkeiten, den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen. Bitte besprechen Sie Ihr Testergebnis mit einem Arzt oder Therapeuten, um ggf. eine Therapie mit Natriumhydrogencarbonat (so genannte Basensalze) und/oder Mineralstoffen zu beginnen.

Säurearme Ernährung

Was Sie im Alltag tun können, um Ihren Körper zu entsäuern, ist auf eine säurearme Ernährung zu achten. Bevorzugen Sie pflanzliche gegenüber tierischen Lebensmitteln und Rohes gegenüber Gekochtem. Verzehren Sie viel rohes Obst und Gemüse und meiden Sie den übermäßigen Konsum von Käse, Fleisch und Fisch.

Aktiv gegen Stress

Bewegen Sie sich regelmäßig. Am wirksamsten ist ein moderates Ausdauertraining im Freien, beispielsweise Radfahren, Laufen oder Nordic Walking.

Werden Sie aktiv gegen Stress und sorgen Sie für regelmäßige Erholungszeiten. Meditation, Yoga und Wellness-Aktivitäten wirken ausgleichend. Wenn Sie gerne baden, verwenden Sie entsäuernde Badezusätze, die Natriumbicarbonat enthalten.

Klarheit mit dem Säure-Basen-Test

Testen Sie sich jetzt! Bestellen Sie Ihren Säure-Basen-Test unkompliziert online hier auf Heimtest-Schnelltests.de und schaffen Sie damit die Grundlage für einen ausgeglichenen Säure-Basen-Haushalt und dauerhaftes Wohlbefinden!