Vitalstoffe – Heilkräfte für Mensch und Tier

Vitalstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sind lebenswichtige Bausteine, die Mensch und Tier für die verschiedenen Stoffwechselprozesse des Organismus benötigen. Einige dieser Vitalstoffe kann der Organismus selbst produzieren, der größte Anteil aber muss über die Nahrung aufgenommen werden. Mehr erfahren Sie hier auf Heimtest-Schnelltests.de.

Wertvolle Vitalstoffe sind in natürlichen und gesunden Nahrungsmitteln enthalten.

Gesunde und natürliche Nahrungsmittel enthalten wertvolle Vitalstoffe. – © Albert Pschera

Ohne ausreichende Zufuhr von Vitalstoffen geht gar nichts, denn Körper von Menschen und Tieren benötigen sie zur Unterstützung ihrer vielfältigen Zell-und Organfunktionen. Vor allem Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe sorgen für ein intaktes Immunsystem, schützen Muskeln und Blutgefäße, unterstützen die Energiegewinnung des Organismus und stärken Knochen und Zähne.

Vitalstoffe sind also nichts anderes als das Lebenselixier, das die normale Entwicklung des Körpers und Stabilisierung der Gesundheit gewährleistet. In unserer schnelllebigen Zeit, in der oftmals aus Zeitmangel nicht auf die richtige Ernährung geachtet wird, kommt es immer häufiger zum Vitalstoffmangel. Wird der Körper aber nicht ausreichend mit diesen lebenswichtigen Nährstoffen versorgt, können die unterschiedlichsten Beschwerden auftreten.

Was sind Vitalstoffe?

Zu den Vitalstoffen zählen auch Mineralstoffe, das sind anorganische Elemente, die in unterschiedlichen chemischen Verbindungen vorkommen.

Zu den Vitalstoffen zählen die Mineralstoffe, anorganische Elemente, die in unterschiedlichen chemischen Verbindungen vorkommen. – © Albert Pschera

Vitalstoffe sind wichtige Mikronährstoffe, die der Organismus neben den Makronährstoffen Eiweiß, Fett und Kohlehydrate zum Leben benötigt. Dazu gehören sowohl Vitamine und Mineralstoffe als auch Spurenelemente, Fett- und Aminosäuren.

Mikro- und Makronährstoffe

Im Gegensatz zu den Makronährstoffen, die dem Körper als Energielieferanten dienen, sind die Mikronährstoffe für den Erhalt der Vitalfunktionen des Körpers verantwortlich. Sie übernehmen in den Zellen des Organismus wichtige Aufgaben als Bausteine, Botenstoffe und Katalysatoren und sorgen so für den reibungslosen Ablauf sämtlicher Prozesse, die dem Zellwachstum und Stoffwechsel dienen.

Da nicht jedes Nahrungsmittel auch jeden benötigten Vitalstoff enthält, sollte der Speiseplan so abwechslungsreich sein, dass der Organismus mit allen benötigten Nährstoffen ausreichend versorgt wird.

Individueller Vitalstoffbedarf

Der Bedarf an lebenswichtigen Nährstoffen ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich, und auch Tiere haben einen unterschiedlichen Bedarf. Dieser ist abhängig von individuellen Lebensumständen, Gesundheitszustand und Aktivität. Wer ständig unter Stress steht, Medikamente einnehmen muss oder unter Verdauungs- und Stoffwechselstörungen leidet, benötigt Vitalstoffe in anderen Mengen und in einer anderen Zusammensetzung als Menschen, die gesund und normal aktiv sind.

Vitalstoffe-Tabelle

In einer Vitalstoffe-Tabelle finden Sie wichtige Vitalstoffe mit Mengenempfehlungen für die tägliche Zufuhr.

In einer Vitalstoffe-Tabelle sind wichtige Vitalstoffe mit Mengenempfehlungen für die tägliche Zufuhr zusammengestellt. – © Wikimedia.org

Welche Vitalstoffe in welchen Nahrungsmitteln enthalten sind, können Sie einer sogenannten Vitalstoffe Tabelle entnehmen. Die Tabelle gibt die Referenzwerte der in der EU gültigen Recommended Daily Allowances (RDAs) an, auch Recommended Dietary Allowances genannt.

Das sind die Mengen essenzieller Nährstoffe, die wissenschaftlich empfohlen werden, um den Bedarf eines gesunden Menschen für die tägliche Nährstoffzufuhr zu decken. Werden zu wenig Zell Vitalstoffe aufgenommen, führt dies zu Mangelerscheinungen, die langfristig die Gesundheit erheblich beeinträchtigen können.

Vitamine

Zu den Vitalstoffen zählen auch die Vitamine. Bei den Vitaminen handelt es sich um lebensnotwendige organische Verbindungen, die der menschliche Organismus nicht oder nur in geringer Menge selbst produzieren kann. Da der Körper aber auf die tägliche Zufuhr von Vitaminen angewiesen ist, müssen diese essenziellen Vitalstoffe über die Nahrung aufgenommen werden. Vitamine sind als Enzymbestandteile wesentlich am Zellstoffwechsel des Organismus beteiligt.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Mineralstoffe sind anorganische Nährstoffe, die ebenfalls über die Nahrung zugeführt werden müssen, da der Organismus diese nicht selbst herstellt. Auch diese Vitalstoffe übernehmen wichtige Funktionen, denn sie sind für den Wasser- und Elektrolythaushalt des Körpers, den Aufbau der Knochen sowie für die Nerven- und Muskelfunktionalität von Bedeutung.

Die ebenfalls anorganischen Spurenelemente sind Vitalstoffe, die als Bestandteil von Enzymen und Hormonen wichtige Aufgaben bei den zahlreichen biochemischen Prozessen übernehmen, die im menschlichen Organismus ablaufen.

Wie entsteht Vitalstoffmangel?

Da die lebenswichtigen Mikronährstoffe dem menschlichen und tierischen Organismus größtenteils über die Nahrung zugeführt werden müssen, führt vor allem falsche Ernährung zu Vitalstoffmangel.

Nahrungsmittel-intoleranz

Aber auch Umweltgifte, Stoffwechselstörungen oder eine Nahrungsmittelunverträglichkeit wie etwa Gluten- oder Fructoseintoleranz sind Faktoren, die sich negativ auf den Vitalstoffhaushalt auswirken können. Die optimale Aufnahme der Vitalstoffe scheitert darüber hinaus auch an verschiedenen Erkrankungen wie etwa eine entzündlich veränderte Darmschleimhaut oder häufig auch an der Einnahme bestimmter Medikamente.

Stress und Bewegungsmangel

Keine Zeit für gesundes Essen, Stress und Bewegungsmangel zählen zu den Risikofaktoren für Vitalstoffmangel.

Stress, Bewegungsmangel, keine Zeit für gesundes Essen zählen zu den Risikofaktoren für Vitalstoffmangel. – © Kzenon – Fotolia.com

Auch wer ständig unter Stress steht, zu viel Alkohol trinkt oder übermäßig viel Sport betreibt, ohne die Vitalstofftanks immer wieder entsprechend aufzufüllen, darf sich nicht wundern, wenn es zu einem Mangel an Vitalstoffen kommt.

Nährstoffarme Lebensmittel

Das Hauptproblem der modernen Zeit sind jedoch die größtenteils industriell verarbeiteten Lebensmittel, die dem Organismus zwar viel Energie aber nur wenig Nährstoffe liefern. Dazu kommt noch der lange Transportweg, den viele Nahrungsmittel überstehen müssen, und ihre oftmals unsachgemäße Lagerung.

Die Art der Zubereitung spielt ebenfalls eine Rolle, denn zu langes Garen der Speisen bewirkt den Verlust der temperaturempfindlichen Vitamine. Haben Sie also die Möglichkeit, öfters einmal auf frische, noch unverarbeitete Lebensmittel zurückzugreifen, tun Sie Ihrem Körper damit etwas wirklich Gutes. Je frischer Lebensmittel sind, desto mehr Vitalstoffe sind in der Regel darin enthalten.

Schwangerschaft

Ganz besonders wichtig sind Vitalstoffe für Schwangere, denn die ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen erhält nicht nur ihre Gesundheit während der Schwangerschaft, sondern ist auch für das Ungeborene lebensnotwendig. Gerade in dieser Zeit läuft der Stoffwechsel der werdenden Mutter nämlich auf Hochtouren, sodass der Körper vor allem viele Vitamine benötigt.

Vitalstoffmangel bei Tieren

Ist Ihr Hund oder Ihre Katze immer müde, könnte dies ein Anzeichen für Vitalstoffmangel bei Tieren sein.

Ist Ihr Hund oder Ihre Katze immer müde? Vitalstoffmangel bei Tieren führt oft zu nachlassender Leistungsfähigkeit und Bewegungsunlust. – © Albert Pschera

Tiere können ebenso an Vitalstoffmangel leiden wie Menschen und entwickeln dabei auch ganz ähnliche Symptome. Auch sie benötigen die lebenswichtigen Nährstoffe, um ihre Körperfunktionen und Leistungsfähigkeit zu erhalten.

Wie beim Menschen ist auch beim Tier die Ernährung der wichtigste Faktor für die ausreichende Versorgung mit allen wichtigen Vitalstoffen.

Risiko Fertignahrung

Das Überangebot an billiger Fertignahrung erschwert die bedarfsgerechte Fütterung der Tiere zunehmend und so leiden gerade trächtige, ältere und besonders bewegungsaktive Tiere häufiger an einem Vitalstoffmangel. Im schlimmsten Fall kann dies zu schwerwiegenden Gesundheitseinbußen wie Diabetes beim Hund führen. Übergewicht, Stoffwechsel- und Herzkreislaufkrankheiten sind weitere Folgen einer Fütterung mit vitalstoffarmer Fertigtiernahrung.

Ergänzungsfutter gleicht Vitalstoffmangel aus

Oftmals wird der Vitalstoffmangel als Ursache einer Erkrankung gar nicht erkannt. Ist der vierbeinige Liebling einmal erkrankt, greifen daher immer mehr Tierhalter auf Heilmethoden aus der Tierhomöopathie zurück. Hierbei gilt die Erkrankung nämlich als Störung im gesamten Organismus, sodass alle Faktoren, die als Krankheitsauslöser infrage kommen, ganzheitlich betrachtet werden.

Darüber hinaus werden die sanften Therapiemethoden der Naturheilkunde bei Tieren angewandt, um ihnen herkömmliche Medikamente und die damit oftmals verbundenen Nebenwirkungen zu ersparen. Stattdessen werden beispielsweise Kräutermischungen verabreicht, die wichtige Mineralien und Spurenelemente enthalten und so die Vitalstoffdepots der Tiere aufbessern. Der Säure-Basen-Haushalt, der durch falsche Ernährung aus der Balance geraten ist, wird auf diese Weise wieder ausgeglichen.

Symptome und Folgen von Vitalstoffmangel

Da bei Vitalstoffmangel Symptome auftreten, die zunächst eher unspezifisch sind und auch bei anderen Gesundheitsproblemen vorkommen können, wird dieser oftmals nicht als Krankheitsauslöser erkannt. Es treten häufig Symptome wie Müdigkeit, verminderte Leistungsfähigkeit, Abgeschlagenheit oder Konzentrationsminderung auf, die allzu leicht auf den alltäglichen Stress geschoben werden. Nur wer mit der Symptomatik eines Vitalstoffmangels einigermaßen vertraut ist, kann die Signale des Körpers richtig deuten und sowohl den Symptomen als auch den möglichen gesundheitlichen Folgen rechtzeitig entgegensteuern.

Typische Vitalstoffmangel Symptome

Weitere Symptome, die auf einen Nährstoffmangel hinweisen, sind Muskelkrämpfe, Haarausfall, brüchige Nägel, Anfälligkeit für Infektionserkrankungen und ein geschwächtes Immunsystem. Bleibt ein Vitalstoffmangel langfristig unerkannt, kann es zu schwerwiegenden Erkrankungen wie etwa Bluthochdruck oder Burn-out kommen und selbst ständig erhöhte Cholesterinwerte und Herz-Kreislauf-Erkrankungen werden durch die Unterversorgung des Organismus mit den lebenswichtigen Nährstoffen begünstigt.

symptome und Folgen bei Tieren

Aber auch zahlreiche Hundekrankheiten wie etwa Arthrose-und Gelenkerkrankungen gehen auf einen Vitalstoffmangel zurück. Erhält der geliebte Vierbeiner täglich nährstoffreiches Futter statt des heutzutage weit verbreiteten Dosen- und Trockenfutters, entstehen viele Gelenk- und Skeletterkrankungen gar nicht erst.

Falsche Fütterung und der damit verbundene Nährstoffmangel können auch zu Diabetes bei Katzen führen und begünstigt den Parasitenbefall bei Tieren. Ist das Immunsystem der Tiere einmal durch mangelnde Zufuhr wichtiger Nährstoffe geschwächt, haben Parasiten wie beispielsweise Gardien, die häufig den Darm von Hunden und Katzen befallen, leichtes Spiel.

Mit einer Haaranalyse Vitalstoffe bestimmen

Weil im Haar Mineralstoffe und Spurenelemente gespeichert werden, kann eine Haaranalyse Vitalstoffmangel aufdecken.

Eine Haaranalyse kann Vitalstoffmangel aufdecken, denn im Haar werden Mineralstoffe und Spurenelemente gespeichert. – © alswart – Fotolia.com

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Vitalstoffanalyse durchzuführen. So können Sie bei Ihrem Arzt eine herkömmliche Blutuntersuchung durchführen und die Werte im Labor feststellen lassen oder auf eine Haaranalyse zurückgreifen. Auch Bioresonanzmessungen oder Elektroakupunktur stehen als Analysemethoden zur Verfügung.

Wenn Sie aber den Verdacht haben, an einem Vitalstoffmangel zu leiden, und schnell Gewissheit haben möchten, empfiehlt sich eine Haaranalyse. Das entsprechende Testset für die Einsendung der Haarprobe können Sie ganz bequem über den online Shop erwerben.

Haaranalyse Mensch

Mithilfe der Vitalstoff-Haaranalyse können Sie Ungleichmäßigkeiten in Ihrem Nährstoffhaushalt ermitteln und die Depots mit den lebensnotwendigen Basisstoffen in der richtigen Menge wieder auffüllen. Hierbei geht es nicht nur darum, das körperliche Ungleichgewicht zu identifizieren, sondern auch um die Frage nach dem „Warum“, denn nur wenn Ursache und Wirkung bekannt sind, kann ein gezielter Ausgleich der fehlenden Vitalstoffe vorgenommen werden.

Die Haarmineralanalyse ist unkompliziert in der Durchführung, denn Sie müssen nur eine Haarprobe einschicken. Diese wird detailliert analysiert und das Untersuchungsergebnis den Ärzten zur Auswertung vorgelegt. Sie erhalten die ermittelten Werte auf schnellstem Wege und haben darüber hinaus die Möglichkeit, sich über eine entsprechende Hotline telefonisch beraten zu lassen.

Haaranalyse Hund

Auch für Ihren Hund gibt es ein Testpaket für die Haaranalyse, die Ihnen schnell Aufschluss darüber gibt, was Ihrem Vierbeiner fehlt. Eine kleine Menge an Fellhaaren, die an einer beliebigen Körperstelle abgeschnitten werden können, reicht schon für die Untersuchung aus. Sie müssen die Fellprobe jetzt nur noch in den mitgelieferten Behälter geben und zusammen mit dem ausgefüllten Antrag im beigefügten Kuvert versenden.

Über das Ergebnis der Haaranalyse werden Sie schnellstmöglich informiert und können zusätzlich einen telefonischen Beratungstermin mit einem Fachmann wahrnehmen. Als weitere Diagnosemethode dient auch die Bioresonanzanalyse beim Hund, die auf dem Prinzip der elektromagnetischen Schwingungen basiert. Eine geeignete Therapiemöglichkeit bietet eine spezielle Homöopathie für Hunde.

Haaranalyse Katze

Die Haaranalyse kann auch zur Feststellung eines Vitalstoffmangels bei Ihrer Katze durchgeführt werden. Der Test zur Vitalstoffanalyse funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der Test für den Hund. Auch von Ihrer Katze versenden Sie eine kleine Haarprobe, die Sie in den dafür vorgesehenen Behälter geben, und fügen dem Kuvert für den Postversand zusätzlich den ausgefüllten Antrag bei.

Das Ergebnis der Analyse wird Ihnen helfen, die Krankheitssymptome Ihres Stubentigers richtig zu deuten und die Ursachen beispielsweise mit Homöopathie für Katzen zu bekämpfen. Wenn Sie Ihrem Haustier Nebenwirkungen durch chemisch hergestellte Arzneimittel ersparen möchten, ist die Naturheilkunde für Tiere eine sinnvolle Alternative zur herkömmlichen Behandlungsweise.

Vitalstoffmangel beheben

Salz wird mit Vitalstoffen angereichert, um Vitalstoffmangel zu vermeiden.

Mit Vitalstoffen angereichertes Salz hilft, Vitalstoffmangel vorzubeugen. – © Drtony999 via Wikimedia Commons

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einem Vitalstoffmangel entgegenzuwirken. Das Therapiespektrum reicht von gezielter Zufuhr einzelner Vitalstoffe durch angereicherte Lebensmittel über das Heilen mit Vitalstoffen in Form von zusätzlich verabreichtem Vitalstoffkonzentrat bis hin zur Bioresonanztherapie, nicht zu vergessen die Stärkung der körpereigenen Vitalstoffproduktion.

Angereicherte Lebensmittel

Um bestimmte Vitalstoffe ergänzend aufzunehmen, gibt es mit den entsprechenden Mineralstoffen angereicherte Lebensmittel. Organisationen wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. (DGE) unterstützen die Bemühungen, durch angereicherte Lebensmittel eine weltweit ausreichende Versorgung mit Mikronährstoffen sicherzustellen. Hierzulande ist beispielsweise jodiertes Speisesalz gebräuchlich, um dem Organismus das benötigte Jod in ausreichender Menge zuzuführen.

Vitalstoffkonzentrate für Menschen

In konzentrierter Form gibt es alle benötigten Vitalstoffe auch online zu kaufen. So basiert etwa das bekannte Vibracell Vitalstoffkonzentrat im Wesentlichen auf Inhaltsstoffen aus Obst, Gemüse, Kräutern und pflanzlichen Ölen. Weitere Nahrungsergänzungsmittel sind beispielsweise die Produkte von Dr. Gehring Vitalstoffe, die den täglichen Bedarf an wichtigen Nährstoffen liefern, und der empfehlenswerte Actavis Vitalstoffkomplex. Das Nahrungsergänzungsmittel von Actavis, das wichtige Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe beinhaltet, unterstützt die Stärkung der Abwehrkräfte vor allem in Belastungssituationen wie etwa Burn-out, Krankheit oder Stress.

Ergänzungsfutter für Tiere

Auch für Tiere gibt es eine große Auswahl von Ergänzungsnahrung, um einen Vitalstoffmangel auszugleichen. Vitamintabletten und Mineralstoffkonzentrate sind dabei ebenso erhältlich wie mit Vitalstoffen angereichertes Futter. Sehr gute Bewertungen unter den Vitalstoffkonzentraten für Hunde und Katzen haben cdVet Micro Mineral sowie Puur Vitamine und Mineralien Hund / Katze, die Sie unter den angegebenen Links bei einer speziellen Apotheke für Tiermedizin kaufen können.

Körpereigene Vitaminproduktion anregen

Neben einer Zufuhr von außen ist es ergänzend empfehlenswert, die körpereigene Produktion von Vitalstoffen anzuregen. Bewegung an der frischen Luft ist ein probates Mittel, um den Kreislauf und den Stoffwechsel anzuregen. Vitamine, die der Körper selbst produzieren kann, werden dann verstärkt neu gebildet.

Die Vitamin D-Produktion lässt sich beispielsweise durch Aufnahme von Licht oder durch gezielte Sonnenbäder steigern. Ein täglicher Spaziergang mit dem Hund bei Tageslicht schützt also vor Vitaminmangel.

Menschen und Tiere benötigen Vitalstoffe, um ihre Körperfunktionen aufrechtzuerhalten. Ein Vitalstoffmangel bleibt als Ursache für gesundheitliche Probleme oftmals unerkannt und kann längerfristig sogar zu schwerwiegenden Erkrankungen wie Burn-out, Diabetes oder Herzkreislauf-Beschwerden führen. Mit Vitalstoffen angereicherte Nahrungsergänzungsmittel unterstützen den Ausgleich des Nährstoffmangels, der sich mithilfe einer Haaranalyse schnell feststellen lässt.  Bestellen Sie bequem und einfach Ihre Haaranalyse hier auf Heimtest-Schnelltests.de!

Quellen (Auswahl):
https://de.wikipedia.org/wiki/Oxidativer_Stress
https://de.wikipedia.org/wiki/Mikron%C3%A4hrstoff_%28Medizin%29
https://www.dge.de/presse/pm/die-naehrstoffe-bausteine-fuer-ihre-gesundheit/
http://www.eucell.de/ernaehrung/was-sind-vitalstoffe.html

AutorIn: