Was ist Nahrungsmittel-Unverträglichkeit?

Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit ist eine Abwehrreaktion des Körpers gegen bestimmte Stoffe in der Nahrung. Sie kann verschiedene Darmprobleme verursachen. Doch oft bleibt eine Lebensmittelallergie unerkannt, weil Betroffene nicht die richtige Diagnose bekommen. Wie Sie mit einem Nahrungsmittelunverträglichkeitstest selbst eine Nahrungsmittelintoleranz feststellen können, erfahren Sie hier auf Heimtest-Schnelltets.de!

Was für viele ein Genuss ist, bereitet Menschen mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit Bauch- und Kopfschmerzen.

Kuchen, Obst und Milchprodukte: Was für viele ein Genuss ist, bereitet Menschen mit einer Nahrungsmittelunverträglichkeit Bauch- und Kopfschmerzen. – © Albert Pschera

Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Nahrungsmittelintoleranz ist ein Oberbegriff für eine Vielzahl einzelner Intoleranzen und Allergien. Unterschieden werden nicht-toxische und toxische Reaktionen (Lebensmittelvergiftungen), nicht-immunologische und immunologische Reaktionen (Lebensmittelallergien).

Verbreitet sind Laktoseintoleranz, allergische Reaktionen auf das Gluten im Getreide oder Histamin-Intoleranz. Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit äußert sich häufig in unspezifischen Symptomen wie Durchfall, Magenschmerzen oder Kreislaufproblemen.

Wer solche Symptome bei sich feststellt, mögliche andere Ursachen ausschließen und keine Erklärung dafür finden kann, hat aber die Möglichkeit, selbst zuhause einen Nahrungsmittelunverträglichkeitstest durchzuführen, um zu klären, ob eine Nahrungsmittelunverträglichkeit vorliegt.

An welchen Symptomen erkenne ich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit verursacht häufig Darmprobleme. Um den Darm zu entgiften, kann eine Darmentschlackung helfen, den Körper von allergieauslösenden Stoffen zu befreien. Wer wiederholt oder über längere Zeit an Durchfall leidet oder einen chronischen Reizdarm hat, sollte die Ursache dafür mit einem Arzt abklären.

Je nachdem, gegen welchen Nahrungsmittelbestandteil eine Allergie oder Unverträglichkeit vorliegt, können auch Juckreiz, Hautrötungen, Schwellungen oder Asthma auftreten. Ebenfalls auf Intoleranzen gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln oder Nahrungsmittelbestandteilen hinweisen können Symptome wie Übelkeit und Erbrechen.

Auch Herz-Kreislauf-Probleme können Anzeichen einer allergischen Reaktion des Körpers auf Nahrungsmittelbestandteile sein. Handelt es sich um eine Getreideunverträglichkeit, auch Zöliakie genannt, kann es helfen, glutenfreie Lebensmittel zu konsumieren, um die allergische Reaktion abzuschwächen.

Eine Fructose-Unverträglichkeit verursacht häufig Hautreizungen wie kleine Bläschen auf den Lippen oder der Mundschleimhaut. Ähnliche Symptome können auch Nüsse hervorrufen. Eine Laktoseintoleranz verursacht oft Blähungen und Durchfall. Wichtig ist, auch alternative Ursachen für die akute Symptomatik abzuklären, beispielsweise Befall durch Bakterien.

Wie kann ich herausfinden, an welcher Nahrungsmittelunverträglichkeit ich leide?

Angesichts der Vielzahl und Vielfalt von Symptomen, in der sich eine Nahrungsmittelunverträglichkeit äußern kann, gleicht die Suche nach deren Ursache oft der Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Eine Möglichkeit, sie zu finden, ist die Durchführung eines Allergietests oder Nahrungsmittelunverträglichkeitstests. Wer einen solchen Test beim Arzt durchführen lassen möchte, muss diesen allerdings selbst bezahlen, und das kann ganz schön teuer werden.

Eine preiswertere Variante ist ein Nahrungsmittelunverträglichkeit-Test wie ein Stuhltest oder ein Darmtest für zuhause. Einen solchen Test können Sie online bestellen und selbst durchführen. Wenn Sie schon eine Vermutung haben, um welche Nahrungsmittelintoleranz es sich handeln könnte, gibt es spezielle Heimtests für genau diese Unverträglichkeit, z. B. Histamin-Tests, Gluten-Tests oder Milchallergietests.

Wer noch nicht genau weiß, welcher Stoff die allergische Reaktion auslöst, greift besser auf einen Multitest zurück. Mit diesem testen Sie Ihre Reaktion auf verschiedene Nahrungsmittel. Ein Multitest ist günstiger als mehrere Einzeltests.

Nahrungsmittelunverträglichkeitstests können Sie bequem und günstig online bestellen hier auf Heimtest-Schnelltests.de!

Quellen:
https://www.ecarf.org/info-portal/allgemeine-allergie-infos/nahrungsmittel-intoleranzen/
https://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungsmittelunvertr%C3%A4glichkeit
https://de.wikipedia.org/wiki/Nahrungsmittelallergie
https://www.aok.de/pk/nordost/inhalt/nahrungsmittelallergie-11/
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/95562/Viele-Deutsche-von-Nahrungsmittelunvertraeglichkeiten-betroffen