Mit dem Aminosäuren-Test Proteinmangel erkennen

Mit einem Aminosäuren-Test erfahren Sie, ob Ihre Versorgung mit Proteinen optimal ist oder ob ein Aminosäuren-Mangel besteht. Das ist nicht nur für Sportler wichtig. Auch bei Diäten ist die ausreichende Zufuhr der essentiellen Nährstoffe erfolgsentscheidend. In diesem Beitrag auf Heimtest-Schnelltests.de erfahren Sie, wie ein Schnelltest dabei unterstützen kann.

Aminosäuren zählen zu den Grundbausteinen von Lebewesen. Aus ihnen werden Proteine gebildet, die für verschiedenste Körperfunktionen benötigt  werden, z. B. für Muskeln, Nerven und Stoffwechsel. Werden nicht genügend Aminosäuren über die Nahrung aufgenommen, können Mangelerscheinungen auftreten. Wichtige Körperfunktionen können nicht mehr ausgeführt werden. Dies kann sich typischerweise durch Muskelschwäche und allgemeinen Leistungsabfall bemerkbar machen. Jedoch sind auch zahlreiche andere körperliche und psychische Beeinträchtigungen auf einen Proteinmangel zurückzuführen.

Mit einem Schnelltest können Sie einen Aminosäurenmangel schnell und einfach selbst zuhause feststellen. Das Testergebnis dient als Grundlage, um den Mangelzustand gezielt zu beseitigen. In den meisten Fällen genügt dazu eine Ernährungsumstellung. Lassen sich damit keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen, können Aminosäuren auch durch spezielle Nahrungsergänzungsmittel zugeführt werden. Dadurch lässt sich Proteinmangel schnell und effektiv beseitigen.

Was sind Aminosäuren?

Aminosäuren sind die Bausteine der lebensnotwendigen Proteine.

Aminosäuren sind die Bausteine der lebensnotwendigen Proteine. – © GYassineMrabetTalk This W3C-unspecified vector image was created with Inkscape., AminoAcidball, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Alle Lebewesen brauchen Aminosäuren. Sie sind erforderlich, um Eiweiße (Proteine) zu bilden. Ohne sie würde kein Organismus funktionieren. Auf chemischer Ebene handelt es sich bei Aminosäuren um organische Verbindungen aus Kohlenstoff, Sauerstoff und Stickstoff. Sie enthalten mindestens eine Aminogruppe (–NH2) und eine Carboxylgruppe (–COOH).

Proteinogene und essentielle Aminosäuren

Nicht alle Aminosäuren dienen als Bausteine von Lebewesen. Solche, die Eiweiße bilden, werden  proteinogene Aminosäuren genannt. Es gibt 21 davon, und dabei handelt es sich stets um α-Aminocarbonsäuren. Nicht alle benötigten kann der Organismus selbst produzieren. Neun proteinogene Aminosäuren müssen über die Nahrung aufgenommen werden. Sie sind lebensnotwendig und werden deshalb als essentiell bezeichnet. Im Einzelnen sind dies: Histidin, Isoleucin, Leucin, Lysin, Methionin, Phenylalanin, Threonin, Tryptophan und Valin.

Was sind BCAA?

Im Zusammenhang mit Sport und Training fällt gelegentlich das Stichwort BCAA. Das ist die Abkürzung für den englischen Begriff branched-chain amino acids. Es handelt sich um die verzweigtkettigen Aminosäuren Isoleucin, Leucin und Valin. Sie zählen zu den proteinogenen essentiellen Aminosäuren, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Sie werden im Ausdauer- und Kraftsport zum Muskelaufbau und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit eingesetzt. Als Nahrungsergänzungsmittel sind sie frei verkäuflich und gelten nicht als Doping. Ein wissenschaftlicher Nachweis zu deren Wirksamkeit liegt bisher jedoch nicht vor.

Was passiert bei Proteinmangel?

Wer zu wenig Nahrungsmittel zu sich nimmt, die essentielle Aminosäuren enthalten, kann einen Proteinmangel erleiden. Der menschliche Körper braucht zum Aufbau von Eiweißen alle essentiellen Aminosäuren in ausreichender Menge. Ist eine davon nicht oder nicht in der benötigten Menge vorhanden, können die betreffenden Proteine nicht erzeugt werden. Stattdessen werden die vorhandenen Aminosäuren abgebaut und in Fett und Zucker umgewandelt.

Anzeichen für Proteinmangel

Diese Vorgänge wirken sich in vielfältiger Weise auf den Organismus aus und führen zu einer Reihe von Symptomen. Dazu zählen vor allem Muskelabbau und daraus resultierender Rückgang der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit. Außerdem können Haut und Haare in Mitleidenschaft gezogen werden, was sich beispielsweise in Form von Haarausfall, brüchigen Fingernägeln oder trockener Haut zeigen kann. Die Wundheilung verlangsamt sich und bei Kindern kann durch Mangelernährung das Wachstum gehemmt werden.

Geistig-emotionale Auswirkungen

Ursache für ständigen Hunger kann ein Mangel an Aminosäuren sein.

Heißhunger und ständiger Hunger sind nicht selten auf Proteinmangel zurückzuführen. – © zinkevych – Fotolia.com

Aber auch geistig und emotional wirkt sich ein Proteinmangel negativ aus. So sind beispielsweise  Konzentrationsstörungen, ständige Müdigkeit und Schlafstörungen häufige Anzeichen dafür, ebenso Depressionen. Auch Heißhunger oder ständiger Hunger zählen zu den häufigeren Symptomen von Proteinmangel. Die Erklärung dafür ist folgende: Das Gehirn erkennt, wenn lebensnotwendige Nährstoffe n in der Nahrung fehlen. Deshalb signalisiert es den Impuls zur Nahrungsaufnahme und Betroffene haben Hunger, auch wenn sie eigentlich genügend gegessen haben.

Stoffwechselstörungen, Leberschäden und eine höhere Infektanfälligkeit können auf Proteinmangel zurückzuführen sein. Selbst ein Kreislaufzusammenbruch oder Herzerkrankungen sind in schweren Fällen nicht auszuschließen.

Angesichts der Vielzahl und Vielfältigkeit möglicher Symptome ist es mitunter schwierig, einen Proteinmangel zu erkennen. Letztendlich kann nur ein Test präzise und zuverlässig Mangelzustände im Körper nachweisen.

Was ist ein Aminosäuren-Test?

Mit einem Aminosäurentest lässt sich Proteinmangel aufdecken.

Beim Aminosäuren-Test wird die Konzentration der lebenswichtigen Aminosäuren im Blut bestimmt. – © medivere GmbH

Um einen Proteinmangel nachzuweisen, eignen sich Aminosäuretests. Mit einem solchen Schnelltest kann die Konzentration der einzelnen Aminosäuren im Blut ermittelt werden. So können Sie feststellen, ob ein Mangel an einer der 22 überprüften Aminosäuren vorliegt.

Wie funktioniert der Test?

Bei den hier empfohlenen Tests handelt es sich um laborchemische Analysen aus dem Kapillarblut. Die Blutprobe gewinnen Sie selbst zuhause. Diese lässt sich mit den mitgelieferten Materialien nahezu schmerzlos entnehmen. Das Verfahren ist auch für ungeübte Laien problemlos durchführbar.

Die Probe schicken Sie in der mitgelieferten Versandtasche an das Speziallabor, das die Auswertung vornimmt. Das Ergebnis Ihrer Analyse erhalten Sie nach wenigen Tagen. Sie können den Befund mit einem Zugangscode bequem online abrufen.

Was ist in dem Testset enthalten?

Wenn Sie einen der hier empfohlenen Tests bestellen, erhalten Sie per Post alles, was für die Probengewinnung benötigt wird. Dazu zählen eine verständliche und mit Abbildungen illustrierte Anleitung, Lanzetten zur Gewinnung der Blutprobe, ein Probengefäß, Tupfer, Pflaster und ein Probenbegleitschein. Außerdem wird eine Versandtasche mitgeliefert, die bereits fertig beschriftet und frankiert ist. Mit dieser schicken Sie Ihre Probe an das Speziallabor.

Wie läuft der Test ab?

Wenn Sie Ihr Testset erhalten, packen Sie zunächst alle Teile aus und kontrollieren sie auf Vollständigkeit. Im nächsten Schritt lesen Sie bitte aufmerksam die Anleitung, um mögliche Anwendungsfehler zu vermeiden. Waschen Sie sich vor Beginn gründlich die Hände und wärmen Sie diese ggf., um die Blutzirkulation zu erhöhen.

Die Fingerkuppe, aus der die Blutprobe entnommen werden soll, wird mit dem Alkoholtupfer desinfiziert. Mit der Lanzette gewinnen Sie aus der Fingerkuppe die Blutstropfen für die Probe. Diese werden nach Anleitung auf die Testkarte aufgebracht. Anschließend wird die Fingerkuppe mit dem Pflaster abgedeckt.

Nach der angegebenen Trocknungszeit wird die Testkarte mit dem mitgelieferten Verpackungsmaterial versandfertig eingepackt und dann ganz einfach per Post zum Labor geschickt. Dort wird Ihre Probe fachgerecht von Experten analysiert, die einen Befund erstellen. Diesen können Sie nach wenigen Tagen bequem von zuhause aus online abrufen. Der dafür benötigte Code erhalten Sie bereits mit Ihrer Bestellung.

Wo kann ich einen Aminosäuren-Test kaufen?

Ihren Aminosäuren-Test können Sie hier über Heimtest-Schnelltests.de bequem online bestellen. Mit dem Testset erhalten Sie alle benötigten Materialien.

Werbung
Sortieren nach: Preis
Titel
Aminosäuren Test

Aminosäuren Test

Preis: 48,00 EUR

Durchschnittliche Kundenbewertung:

10 % Rabatt
Gutscheincode: Heimtest10
* 10 % Rabatt auf Ihren gesamten Einkauf
* für Neu- und Bestandskunden
* kein Mindestbestellwert
* Gültig bis: 2022-12-31
Amino-Screen Bluttest

Amino-Screen Bluttest

Preis: 54,00 EUR

Durchschnittliche Kundenbewertung:

5 % Rabatt
Gutscheincode: AP31461
* Für alle erworbenen Vorsorgeuntersuchungen
* Inkl. wissenschaftlicher Auswertung
* Gutscheincode am Ende des Bestellvorgangs eintragen
* Gültig bis: 2021-12-31

Was hilft gegen Aminosäuren-Mangel?

Wenn der Test einen Mangel an einer oder mehrerer Aminosäuren nachgewiesen hat, sollten Sie Ihr Testergebnis mit einer medizinischen Fachkraft besprechen. Ein allgemeiner Proteinmangel lässt sich meist durch eine Ernährungsumstellung beheben. Eiweißreiche Kost ist zu bevorzugen. Dies ist grundsätzlich auch mit vegetarischer Kost möglich, da es eiweißreiche Pflanzen gibt, die in Kombination den Proteinbedarf decken können. Wer nicht sicher ist, wie eine eiweißreiche Ernährung am besten gestaltet werden kann, sollte eine professionelle Ernährungsberatung in Anspruch nehmen.

Welches Eiweiß soll ich essen?

Grundsätzlich kann ein Proteinmangel sowohl mit tierischen als auch mit pflanzlichem Eiweiß beseitigt werden. Weil tierische Produkte eine höhere Konzentration an Eiweiß aufweisen, werden diese jedoch in der Regel bevorzugt.

Geeignete tierische Eiweißquellen sind z. B. Fleisch, vor allem Geflügel und Rindfleisch, Fisch sowie Eier und Milchprodukte wie Magerquark oder Parmesankäse.

Pflanzliche Proteinlieferanten sind Getreide wie Quinoa und Amaranth, Hülsenfrüchte wie Sojabohnen, Kichererbsen oder rote Linsen, aber auch Kerne und Nüsse. Ebenfalls eiweißreich sind Algen.

Welche Alternativen gibt es?

Sollte eine Ernährungsumstellung nicht ausreichen, um den Mangel an Aminosäuren auszugleichen, kommen spezielle Nahrungsergänzungsmittel infrage. Diese sind ebenfalls im Handel online erhältlich. So können Sie beispielsweise ohne jeden Aufwand mit einer Kapsel oder Tablette alle essentiellen Aminosäuren aufnehmen. Bestellen können Sie hier einen Aminosäuren-Komplex hier* in Tablettenform.

Ein  Aminosäuren-Test weist die Konzentration der lebenswichtigen Protein-Bausteine in einer Blutprobe nach.  Ein Mangel an Aminosäuren beeinträchtigt nicht nur die sportliche Leistungsfähigkeit, sondern viele Funktionen des Körpers wie Stoffwechsel, Nerven und Organe. Ein mögliches Defizit lässt sich durch gezielte Zufuhr fehlender Aminosäuren ausgleichen. Deshalb schaffen Sie jetzt Klarheit und bestellen Sie Ihren Aminosäuren-Test hier auf Heimtest-Schnelltests.de!

Quellen:
https://fet-ev.eu/aminosaeuren/, abgerufen am 11.03.2021
https://de.wikipedia.org/wiki/Aminos%C3%A4uren, abgerufen am 11.03.2021
https://de.wikipedia.org/wiki/Essentielle_Aminos%C3%A4ure, abgerufen am 11.03.2021
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/aminosaeuren-fuer-freizeitsportler-besser-als-ein-kleines-steak-13314, abgerufen am 11.03.2021
https://www.chemie.de/lexikon/Aminos%C3%A4uren.html, abgerufen am 11.03.2021
https://www.amboss.com/de/wissen/Aminos%C3%A4uren_und_Proteine, abgerufen am 11.03.2021
https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/114932/Sportler-brauchen-keine-Proteinpraeparate, abgerufen am 11.03.2021
https://www.bfr.bund.de/de/gesundheitliche_bewertung_von_aminosaeuren-54420.html, abgerufen am 11.03.2021